j_flag_img2 
  • Stacks Image 9
  • Stacks Image 11
  • Stacks Image 13
  • Stacks Image 16
  • Stacks Image 18
  • Stacks Image 20

 Dokkyo-Universität Abteilung für Deutsche Sprache und Kultur

Die Abteilung für Deutsche Sprache und Kultur ist eine vier Abteilungen der Fremdsprachenfakultät der Dokkyo Universität in Soka, unmittelbar bei der Metropole Tokyo.
Die deutsche Abteilung hat eine sehr lange Tradition in Japan und steht in der Nachfolge der „Vereinsschule für deutsche Wissenschaften“, einer Deutschschule, die schon vor über 130 Jahren, 1883 gegründet wurde, und viele namhafte japanische Juristen und Mediziner hervorgebracht hat. Daraus leitet sich das erste Zeichen im Namen Dokkyo ab, das 獨, das für „deutsch“ steht.
1964 wurde dann von dem bekannten Kant-Spezialisten und -übersetzer Dr. Teiyu Amano, der in Kyoto und Heidelberg studierte, die jetzige Dokkyo Universität gegründet. Diese hat vier Fakultäten, die für Fremdsprachen, für Jura (Law School), Wirtschaft und „Liberal Arts“. Die Universität ist in den Dokkyo Gakuen (Dokkyo Dachverband) eingebunden, dieser wiederum ist ein Zusammenschluss von zwei Universitäten und einer Medizinischen Hochschule und von zwei Gymnasien.

Die Abteilung für Deutsche Sprache und Kultur ist eine der größten Abteilungen für Deutsch in Japan und umfasst ca. 750 Studierende im Hauptfach.
Auf die Basis einer gründlichen Sprachausbildung in Deutsch, die über 6 Semester Pflicht ist, kann verschiedenen Interessen in fakultativen Veranstaltungen nachgegangen werden, ab dem dritten Semester auch in obligatorischen Proseminaren und später in Seminaren in den Richtungen Sprache/Literatur – Philosophie/Kunst – Geschichte/Gesellschaft.
Die Studierenden werden unterrichtet von 53 Fachkräften (24 Professoren und 29 Lehrbeauftragten), dabei sind 16 Muttersprachler des Deutschen.

Die Sprachausbildung orientiert sich am Europäischen Referenzrahmen und hat zum Ziel, nach dem sechsten Semester eine B1-Niveau Prüfung bestehen zu können.
Die Studierenden können hierzu eine Zertifikatsprüfung des Goethe-Instituts, eine Prüfung des Zertifikats Deutsch in Japan (http://www.dokken.or.jp) oder des TestDaF ablegen. Es gibt für alle Prüfungen an der Dokkyo Vorbereitungskurse des Dokkyo Fremdsprachen-Forschungs-Instituts und des Goethe-Instituts.
Das Goethe-Institut Tokyo hat an der Dokkyo eine „Zweigstelle“, hier findet der Unterricht gemeinsam mit Lernern aus allen Gesellschaftskreisen statt.
Die Abteilung für Deutsche Sprache und Kultur der Dokkyo Universität ist lizensiertes Zentrum für die TestDaF-Prüfungen, das einzige an einer Universität in Japan.

Der Unterricht zum wissenschaftlich vermittelten kulturellen Hintergrund versteht sich als Unterricht über die deutschsprachigen Länder innerhalb der EU mit all seinen eigenständigen kulturellen Facetten. Hierfür stehen die Wissenschaftler der deutschen Abteilung, die spezialisiert sind in Philologie, Linguistik, DaF, Musik, Bildender Kunst, Geschichte, Ökonomie, Politologie, Sozialwissenschaften, Didaktik, usw., und interdisziplinär und harmonisch in der Abteilung für Deutsche Sprache und Kultur zusammenarbeiten.
Die Ergebnisse der Arbeit werden in vielen Vorträgen, Symposien, Radio- und Fernsehsendungen und anderen Veranstaltungen auch an die interessierte Öffentlichkeit getragen.

Ein Internationaler Austausch findet über Gastwissenschaftler, Symposien und Tagungen, Konzerte, vor allem aber über die große Zahl der Studenten statt, die mit Unterstützung der Dokkyo Universität in deutschsprachige Länder fahren und von dort kommen. Besonders die einjährigen Aufenthalte über Partnerverträge mit den Universitäten Duisburg-Essen, Münster, Marburg, Wien, Hochschule Bremen, Basel, Halle-Wittenberg, Heidelberg, FU Berlin und Hildesheim, aber auch der Aufenthalt an frei gewählten anderen Universitäten spielen hier eine große Rolle. Beispielhaft erwähnt werden sollten auch die speziellen „Schnupperkurse“ für Dokkyo-Studenten an deutschen Goethe-Instituten (mit Familienaufenthalt) im März für Studierende nach dem zweiten Semester, seit über 20 Jahren die ca. 5wöchigen Sommer-Kurzaufenthalte (in deutschen Familien) an der Universität Halle-Wittenberg, die 6wöchigen Firmen-Praktika in Dortmund über die intercultural academy der Auslandsgesellschaft Deutschland e.V., andererseits auch die Aufnahme von zahlreichen Studenten und Praktikanten aus deutschsprachigen Ländern.

Englische Seite der Dokkyo HP
Dokkyo-Universität Germanistische Forschungsbeiträge